Schutzdienst Junghundaufbau – Teil 2

Der 1. Teil Schutzdienst Junghundaufbau – Teil 1 (dog-community.ch) endete ja mit der Bestätigung unseres Hundes in der Beißrolle bzw. im Beißkissen.

Im 2. Teil geht es nun darum unserem Hund den Übergang  von der Beißrolle bzw. Beißkissen in den Junghundarm bei zu bringen.

Da der Junghundarm von der Dimension größer ist alls die vorherigen Beißobjekte gehen wir wie folgt vor, der Hundeführer steht mit seinem Hund an einer ca. 2-3 Meter langen Leine auf dem Hundeplatz, der Helfer positioniert sich in einem Abstand von ca. 3 Meter vor dem Hund den Junghundarm noch hinter dem Rücken versteckt, dann nimmt der Helfer den Junghundarm nach vorne und wirft ihn auf den Boden vor sich. Zeigt der Hund hier eine Reaktion und steht in straffer Leine, beginnt der Helfer mit dem Beute Spiel in dem er den Junghundarm mit dem Fuß von rechts nach links weg kickt, ohne das der Hund ihn zu fassen bekommt.

Zeigt der Hund dann die Reaktion, das er ihn unbedingt haben möchte, nimmt der Helfer den Junghundarm in beide Hände und läuft seitlich am Hund vorbei und animiert ihn mit Beute-Bewegungen.

Zeigt der Hund sich hier drangvoll und geht nach vorne, geben wir ihm die Möglichkeit einen Anbiß im Junghundarm zu setzen. Sollte unser Hund den Anbiß lockern und den Arm nicht halten, beginnen wir von vorne. Niemals unserem Hund den Arm schenken, indem wir ihm dann die Chance zu einem 2. Anbiß geben. Er muß den 1.Anbiß halten. Wenn er den 1. Anbiß richtig hält indem er uns den Junghundarm streitig macht, schenken wir ihn ihm. 

Steffen Braungart-Förster

Schreibe einen Kommentar

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung