Das Welpinar

Na toll! Schon wieder ein Seminar abgesagt! In „normalen“ Jahren halte ich an jedem Wochenende außer Ostern und Weihnachten Seminare ab. Auf der ganzen Welt. Für 2020 waren Kanada, Südafrika, Tschechien, Deutschland sowieso und noch einige andere Länder, die ich jetzt schon wieder vergessen habe, geplant. Als Fachtierärztin für Physiotherapie und Rehabilitationsmedizin, als Sportmedizinerin und Hundetrainerin organisiere und referiere ich Themen rund um den Hund. 

Und jetzt?

Mein Laptop ist übervoll mit Videos, Artikeln und Vorträgen – egal ob powerpoint oder keynote. Mein Motto lautet: Sie wünschen – ich spiele.

Und jetzt? 

Jetzt muss ich darüber nachdenken, wie mein Laptop Passwort lautet, nachdem ich den Staub von der Tastatur gewischt habe. 

Meine Hunde haben die Hälfte ihrer Demo Skills vergessen und ich… ich glaube ich werde wunderlich.

Die Unmengen an Anfragen von VeranstalterInnen und TeilnehmerInnen sind zu einer Handvoll Anfragen versickert. Und nicht einmal diese wenigen Anfragen kann ich vernünftig beantworten:

Wann können wir das ausverkaufte Akupunktur Seminar nachholen?

Kommst Du im Frühling nach Hamburg? Calgary? Brünn? und ich, die ich mich seit 20 Jahren über jede einzelne Anfrage freue, sage ab: Sorry, ich kann Dir für das Frühjahr 2021 keine Termine zusichern. ICH WEISS DOCH AUCH NICHT WIE/OB/WANN wir wieder reisen können/sollen ….

Und dann sitze ich an meinem Schreibtisch und zerbreche mir den Kopf, wie ich aus dieser Krise wieder heraus finde. Meine TeilnehmerInnen werden müde sich ständig vertrösten zu lassen, meine Organisatorinnen greifen mittlerweile lieber auf einheimische ReferentInnen zurück – das Einladen internationaler Referenten hat ein bisschen seinen Reiz verloren.

Auch zu mir kommt keiner mehr – Udo Gansloßer, Martin Fischer die britischen Verhaltenskollegen schon gar nicht….. und jetzt sitze ich hier und sehe meine Felle davonschwimmen.

Aber weil das Wälzen von Problemen nicht so meine Sache ist – ich weiß natürlich auch einen Ausweg: ONLINE heißt das neue Zauberwort und individualisiert und klein und fein

also klein und fein ist toll geworden: kleine Seminare mit 5-8 Teilnehmern bei mir zu Hause- das schult meine Gastgeberqualitäten ( ein bisschen Politur war dringend nötig), die Corona Grundregeln konnten wir gut einhalten und es hat sich schnell herum gesprochen: Die kleinen feinen Fortbildungen sind teuer, aber richtig intensiv. Unglaublich, was da weiter geht, wenn man als Referentin Zeit für jeden einzelnen hat. Meine Hunde können wieder alle ihre Tricks, die Wirte und Pensionen im Ort lieben uns ganz plötzlich wieder – und wie angenehm es ist nachts im eigenen Bett zu schlafen…Den Wasserschaden im Seminarraum verkrafte ich auch noch – passt eh gut in den 2. lockdown.

Das Angebot eines Einzelcoachings hat bisher nur eine einzige meiner StudentInnen angenommen. Sie war ganz begeistert – aber Reichweite und damit Verdienste konnte ich nicht generieren.

Gut, also ONLINE. Warum ich online immer mit Großbuchstaben schreibe? weil ich erstmals seit 20 Jahren in einem Metier arbeite, in dem ich nicht zu Hause bin. Ich bin es gewohnt neue Themen anzupacken, neue Formate zu entwickeln, aber ONLINE?

Na gut, das letzte Seminar, das ich heuer schon zum 3 Mal verschieben muss, ist eines meiner persönlichen Lieblingsthemen und eines meiner erfolgreichsten Seminare: 

„Welpen in Bewegung“. und voll ausgebucht ist es auch…Dann veranstalten wir dieses Seminar halt online – kann ja nicht so schwer sein – dachte ich.

Meine Recherche ergibt, dass die meisten Webinare (kein Problem, habe ich schon oft und mit sehr gutem Feedback gemacht…)zwischen 45 (solange ist zoom gratis) und 90 Minuten dauert. 

Meine Welpinar ( den Namen hat mein Sohn kreiert – gut, wenn die Kinder was studiert haben) soll aber 2 volle Tage dauern.12 Stunden reine Redezeit. Und dann beginnen die Probleme. Gott sei Dank hilft mir mein Sohn aus den Patsche: wir suchen eine online Plattform um die andere ab und sind knapp vor dem Aufgeben: Wie, ich kann kein Keynote einfügen? Warum kann dieses Video nicht laufen? zu groß? das ist das aller kürzeste von geschätzten 100 Videos. Ah schau, so gehts: alle keynote Folien als pdf – du kannst nix mehr ändern – das ist jetzt das kleinste Problem. Das Video läuft auf der 6. Plattform auch (Hilfe 1 von 100…) und dann ruft der Sohn: So geht das nicht! Die Videos sind von unterirdischer Qualität, aufgepixelt , ruckelnd und nicht synchron mit den Lippenbewegungen der Sprecher. 

Wir raufen uns die Haare und schließen alle Programme. Nachdenkpause – und ich formuliere in Gedanken die Absage der großartigen Idee, die leider nie zum Leben erweckt werden wird. Da ruft mein Kind: Hurra! – über youtube können wir es lösen. Genial! also fast. Denn youtube hat eine Beschränkung der Contents, die Du hochladen kannst. Youtube teilt mir in diesem Fall wenigstens mit, wo das Problem sitzt – übrigens zum ersten und letzten Mal – später waren die Aktionen dann halt einfach nicht möglich. Mein Kind ( gerade jetzt mein absolutes Lieblingskind!!!!) umschifft auch dieses Problem und verschafft uns 12 Stunden Video Zeit – also alle Zeit der Welt. Und damit geht die Knochenarbeit erst los.

Was kostet so ein online Seminar? ich kann ja ganz viele TeilnehmerInnen mit rein nehmen – nein, das können wir nicht. Ich möchte nach wie vor auf jede Einzelne eingehen können. Sie sollen sich jederzeit zu Wort melden und mit mir sprechen und fragen und diskutieren können – oh wie bitte? „Unsere Plattform erlaubt nur eine getippte Chatfunktion? ok, alle Angemeldeten angeschrieben und das ist interessanter Weise kein Problem für meine TeilnehmerInnen. Super!

Ach ja zu den TeilnehmerInnen muss ich auch noch etwas sagen, Die, die am lautesten für online und sofort und überhaupt waren, haben grad an diesem Wochenende keine Zeit. Was genau so teuer wie ein Präsenzseminar? kein Geld und so geht es weiter. Die treuesten Fans aller Zeiten sagen ab, weil ONLINE nicht so ihr Ding ist und sie den Austausch mit den anderen SeminarteilnehmerInnen so schätzen ( und ich dachte immer sie kommen wegen mir…) Also Werbung machen und dann doch noch voll ausgebucht sein – quasi in letzter Minute

Dazwischen unzählige Versuche Dateien hoch zu laden, Studien zu erklären, Videos zu sortieren. Ui – wenn mir die Teilnehmerinnen (es waren nur Damen) 12 Stunden lang zu hören (1 Stunde habe ich überzogen also eigentlich 13 Stunden), dann bluten ihnen ja die Ohren – also warum hole ich mir nicht Gesprächspartner? Züchter, Hundesportler, Hundetrainer, usw. Auch gut – in unserer hektischen Zeit Gesprächspartner einzuladen, zu organisieren, aufzuzeichnen und dann auch noch die Videos zuerst auf youtube hochzuladen und dann den link in die Präsentation ein zu fügen ist einfach? Träum weiter!

Noch nie hat mich die Vorbereitung eines Seminars so viel Zeit und Nerven gekostet. Noch nie zuvor war ich auf soviel Hilfe und Input von außen angewiesen. Deshalb kostet das Seminar genau so viel, wie ich für das Präsenzseminar veranschlagt hatte. Den Stundenlohn möchte ich mir nicht ausrechnen – und das Geschenk an mein Kind ist in der Kalkulation sowieso nicht berechnet.

So und jetzt erzähle ich Euch etwas: Ich habe tatsächlich 2 Tage lang online unterrichtet, Videos gezeigt, gechattet und Fragen beantwortet und es ist großartig gelaufen!!!

ich erlaube mir das Feedback einer Teilnehmerin hier zu kopieren:

Hallo Sabine,

Ich weiß nicht wie du es immer wieder schaffst, aber du fesselst jemanden selbst online bei einem Seminar so stark, dass man glatt das Gefühl hat gemeinsam mit dir in einem  Raum zu sitzen.

Danke für das großartige Wochenende! Die Idee mit den Interviews war grandios!

Also – online ist super! 

                für jemanden, der sich mit dem Computerzeugs auskennt. 

                für jemanden, der nicht nachrechnet, wieviel Aufwand dahinter steckt

                für jemanden, dem es nix ausmacht, mit dem grünen Licht der Webcam zu kommunizieren

                für jemanden, der ein Kind hat, das supertoll hilft

UUUND nur um es auch mal zu erwähnen: wir schneiden das WELPINAR gerade – wer mag schon eine Stunde lang einen leeren Moderationsplatz in der Mittagspause anschauen –  , überlegen uns, wie wir es zum Download bereitstellen können und verkaufen die Aufzeichnungen – auch um 255 Euro. Zu teuer? ja, möglich, aber angemessen!!

dafür gibt es:

die Entwicklung der Welpen

die Rolle der Züchter

das Wichtigste über die Fütterung und die Wachstumshormone

die Entwicklung des Nervensystems und Programme zur Frühförderung

Bewegungsempfehlungen und Übungen

die Vorstellung des WiB (Welpen in Bewegung) Programmes

und viele Interviews mit ganz großartigen ExpertInnen

Wenn Du Interesse an einem meiner Seminare hast – im Augenblick online, sonst sehr gerne in personam, dann kontaktiere mich doch bitte unter seminar@physiovet.info, oder auf facebook und instagramm unter physiovet

ich wünsch Euch eine schöne Zeit und bleibt gesund!

Sabine Mai

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung